Artikel » Thermalright » Zweiter Test Thermalright Archon Artikel-Infos
   

Thermalright   Zweiter Test Thermalright Archon
01.06.2011 von Ultrakrass

Zweiter Test Thermalright Archon



Spezifikationen:
  • Sockel: Intel 775, 1155, 1156, 1366 – AMD AM2, AM2+, AM3
  • Abmessung: 155mm Breit x 170mm Hoch x 80mm Tief
  • Befestigung: Verschraubt, Drehbare Montage möglich
  • Heatpipes: 6x 6mm U-Form Pipes mit 12 Verbindungen zu den Lamellen
  • Gewicht: 946g
  • Lüfter: 1x 140mm | 19 – 21 dB(A) | 900 – 1300 U/min | PWM Lüfteranschluss (4 Pin)


Nach Umstellung meiner Hardware möchte ich nun einen weiteren Testbericht zum Thermalright Archon bekannt geben.

Der Archon kühlt nun eine Intel Core i7 2600k CPU (Sockel 1155), auf einem ASUS P8P67 EVO Mainboard. Umbau verlief ohne Komplikationen. Der Kunstoffeinsatz für Sockel 775 in der Backplate musste entfernt werden und die Schrauben mussten auf anderen Lochabstand eingestellt werden. Der Archon passt horizontal und vertikal auf das ASUS p8P67 EVO Mainboard. Bei vertikaler Einbauweise sollte man jedoch die Höhe der Speicherriegel beachten. Die neuen Speicherriegel von Corsair sind durch die Heatpipes so hoch das vertikaler Einbau nicht geht.

Im Idle Zustand kühlt der Archon die CPU auf 32°C. Temperaturen unter Last mit Dirt 2 und Portal 2 nach ca. 1 Stunde spielen CPU Temperatur 40°C, bei 23°C Raumtemperatur.




Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 3,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben