Artikel » Thermalright » Thermalright Archon - CPU Kühler im Test Artikel-Infos
   

Thermalright   Thermalright Archon - CPU Kühler im Test
17.03.2011 von Ultrakrass


Spezifikationen:
  • Sockel: Intel 775, 1155, 1156, 1366 – AMD AM2, AM2+, AM3
  • Abmessung: 155mm Breit x 170mm Hoch x 80mm Tief
  • Befestigung: Verschraubt, Drehbare Montage möglich
  • Heatpipes: 6x 6mm U-Form Pipes mit 12 Verbindungen zu den Lamellen
  • Gewicht: 946g
  • Lüfter: 1x 140mm | 19 – 21 dB(A) | 900 – 1300 U/min | PWM Lüfteranschluss (4 Pin)


Seit ein paar Tagen habe ich diesen Kühler in meinem Rechner verbaut. Der Archon ist Gigantisch, und seine Kühlleistung ist enorm. Wegen der Übertaktung meiner Intel Q9550 CPU von 2833 MHz auf 3400 MHz, musste nun ein effizienterer und leiserer Kühler her. Sein Vorgänger ein Model von Arctic Cooling wurde durch die Übertaktung viel zu Laut und die CPU zu warm.

Der Archon hat stattliche geradezu enorme Ausmaße. Mit seinem 140mm Lüfter hat er eine Höhe von 170mm ist 150 mm Breit und 80mm Tief. Man sollte vorher nachschauen ob der Archon auch in das Gehäuse passt. Auf der Webseite von www.thermalright.com gibt es eine Mainboard Kompatibilitätsliste die man sich auch anschauen sollte, denn bei einigen Mainboards passt der Archon nicht. Auf meinem ASUS P5Q jedoch passt er perfekt.

Für die Montage ist in meinem Fall kein Ausbau des Mainboards notwendig gewesen, da mein LianLi Gehäuse ein Loch in der Rückwand hat. Dadurch konnte ich die Backplate ganz einfach montieren, ansonsten muss das Mainboard raus. Das Zubehör ist sehr umfangreich sogar Wärmeleitpaste ist dabei und eine Bedienungsanleitung auf Deutsch ist beigefügt. Die Anleitungen erklären die Intel und die AMD Montage.

Die Montage ging relativ flott, Schritt für Schritt ist alles in der Anleitung beschrieben. In meinem Fall habe ich den Kühler parallel zu den PCIe Schnittstellen ausgerichtet. Der Lüfter bläst die warme Luft nach oben wo die zwei 140mm Gehäuselüfter diese aus dem Gehäuse befördern. Der Lüfter läuft mit 1300 U/min und ist kaum zu hören. Im Idle Zustand hat die CPU eine Temperatur von 30°C und beim zoggen steigt die Temperatur nicht über 53°C, gemessen bei 21°C Raumtemperatur. Somit ist die Temperatur bei Last um 14°C niedriger als beim Vorgänger, dem ArcticCooling Freezer Pro. Nicht zu vergessen die enormen Lautstärke unterschiede, der Archon ist absolut leise. Der Preis von 65 € ist absolut gerechtfertigt, denn die Verarbeitung ist auf sehr hohem Niveau. Möchte man einen zweiten Lüfter montieren, ist dieses möglich, Klammern dafür sind dabei. Sogar Antivibrations Pads werden mitgeliefert, falls man kleinere Lüfter montieren möchte.

Der Thermalright Archon ist auf Platz 1 in der PC Games Hardware CPU Kühler Marktübersicht, getestet in der PCGH Ausgabe 1/2011 Note 1,97.



Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 6,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben